Schloss Dotternhausen

Informationen:

Das Schloss der Freiherren von Cotta zählt zu den Wahrzeichen von Dotternhausen. Der Verleger Friedrich von Cotta (1764-1823) kaufte 1814 die Herrschaft Dotternhausen und wurde durch die Schriftsteller Goethe, Schiller, Humboldt und Herder zu einem der einflussreichsten Publizisten seiner Zeit. 

Für seinen Sohn Georg von Cotta (1796-1832) wurden die Dotternhauser Güter zum Lebensmittelpunkt. Als der württembergische Reformkönig Wilhelm 1818 die allgemeine Leibeigenschaft aufzuheben plante, war es Georg, der als erster in Württemberg die Pläne für die Herrschaft Plettenberg in Dotternhausen umsetzte.

1821 übernahm Georg den väterlichen Verlag. Als Verleger und Diplomat am württembergischen Hof pendelte er fortan zwischen Stuttgart und Dotternhausen.

Das Schloss ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Kontakt:

Gemeinde Dotternhausen
Hauptstr. 21
72359  Dotternhausen
Tel: 0 74 27 / 94 05 - 0
Fax: 0 74 27 / 94 05 - 30
info@dotternhausen.de
www.dotternhausen.de

 
zurück
 
mehr zu Dotternhausen
eZ publish™ copyright © 1999-2005 eZ systems as